Das Projekt

Der Klimawandel findet nicht in einer fernen Zukunft, sondern hier und jetzt statt. Er zeigt sich durch heiße Sommer, extreme Wetterereignisse, den Anstieg des Meeresspiegels, den Rückgang des arktischen Meereises und weitere Phänomene. Dies wird enorme Auswirkungen auf die natürlichen Kreisläufe, die Wasserversorgung, die Nahrungsmittelproduktion sowie die Lebensbedingungen in Gebieten haben, die von Überflutungen oder Überhitzung und der Verwüstung von Landschaften besonders betroffen sind. Die Veränderungen durch den Klimawandel werden damit zu mehr Migration führen. Dies alles stellt den Zusammenhalt der Gesellschaften in Frage. Die genannten Auswirkungen werden wahrscheinlich zu Konflikten führen, die auch die Demokratie gefährden können.

Bild: Markus Spiske, unsplash.com

In diesem Projekt arbeiten Kolleg/innen von vier Organisationen aus Bulgarien, Deutschland, Griechenland und Italien zusammen, die mit nicht-privilegierten Bürger/innen ‚am Rande‘ der Gesellschaft arbeiten, vor allem in den Vorstädten von Großstädten. Ziel ist es, durch den Austausch von Methoden zum einen die eigenen didaktischen Kompetenzen zu erweitern. Zum anderen sollen Akteure der Erwachsenenbildung dazu inspiriert und ermächtigt werden, das Thema Klimawandel in ihrer Arbeit aufzugreifen.

Die Themen des MOOC sind:

  • Klimawandel – Einführung: Geschichte der globalen Erwärmung, ihre Ursachen und erwarteten Folgen,
  • Kontroverse Auffassungen zu der Frage, ob der Klimawandel durch menschliche Aktivitäten verursacht wird,
  • Was kommt zuerst: „grüne“ Transformation oder Sozialpolitik? Gibt es einen Konflikt zwischen beiden Zielen?
  • Wasser und Wasserverschwendung,
  • Naturkatastrophen und ihr Zusammenhang mit dem Klimawandel (z.B. Überschwemmungen, Brände),
  • Kultivierung von Grünflächen durch die Förderung von Gemeinsinn und die Sensibilisierung für Umweltschutz durch bürgerschaftliches Engagement,
  • Abfallrecycling und seine Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben,
  • Klimaereignisse und ihre Verhinderung,
  • Entwicklung lokaler Communities mit Angehörigen einer Minderheit (Roma-Bürger/innen): Verknüpfung von Sozialarbeit und politischer Bildung als Ansatz, um nicht-privilegierte Bürger/innen zu erreichen,
  • Wie erstellt und pflegt man ein MOOC für Dozent/innen und Trainer/innen der Erwachsenenbildung?

Die Kolleg/innen der Partnerorganisationen gehen davon aus, dass die Bildungsarbeit zum Thema „Wandel des Klimawandels“ einem mehrstufigen Ansatz folgen sollte. In diesem Projekt umfasst er a) Aktivitäten zur Förderung eines allgemeinen Verständnisses dessen, was den Klimawandel auszeichnet und welche tiefgreifenden Veränderungen unserer Gesellschaften damit verbunden sind, um es dadurch zu erleichtern, mit Komplexität zurechtzukommen, um kritisches Denken zu fördern, die europäische Zusammenarbeit zu stärken und friedliche Konfliktlösungen zu ermöglichen. Dazu gehört auch b) die Ergründung von Möglichkeiten des Engagements von Bürger/innen, um dem Klimawandel entgegenwirken – hinsichtlich des eigenen Verhaltens wie auch von gemeinsamen Projekten vor Ort. Diese Kooperation will damit auch einen Beitrag zum Ziel von Europa 2020 leisten, die soziale Ausgrenzung zu vermindern.

Bild: Kyle Glenn, unsplash.com